22. November 2015

ADVENT, ADVENT...




Heute ist der 22. November. Was bedeutet, es ist nicht mehr lang hin bis Weihnachten. Was außerdem bedeutet, A... hoch, Ideen gesammelt und auf geht´s. Mit Basteln. ADVENTSKALENDEEEER!!!

Seit einigen Jahren gibt´s bei uns selbstgemachte Adventskalender. Einen für meinen Mann und mich und einen für meine Eltern. Dass das früher schon immer so war, kann ich nicht behaupten. Die Mitglieder meiner Familie sind jetzt nicht die allerhellsten Lichter auf der Kreativ-Torte. Es fehlte aber auch einfach an der Zeit. Der Wille war schon da. Viel Arbeit und zu tun aber eben auch.






Anfangs gab´s, das weiß ich noch, einen Kalender nur mit Bildern hinter den Türchen. Den fand ich toll. Mit meinem Hausfreund Mike (alles reiiiin platonisch, mein bester Schulfreund halt ;-)) bin ich auch immer rechtzeitig losgestürzt, um die Weihnachts-FRÖSI zu erwischen. Das war nix schweinisches, sondern eine Jugendzeitschrift und in der Weihnachtsausgabe war jedes Jahr ein Adventskalender drin. Nur mit Bildern. Ganz ganz toll. 

Mike hatte meist mehr Glück als ich und hat die letzte der begehrten Ausgaben ergattert. Ich bin also immer mit zu ihm runter zum schauen, was denn heute drin ist. Er wohnte im selben Hauseingang im Erdgeschoss, ich fast ganz oben. Ich musste also zwangsläufig vorbei ;-). 

Später kamen dann Adventskalender mit kleinen Schokostückchen dazu. Einfach, aber lecker. Als es dann bei uns möglich war, ist meine Mama jedes Jahr auf die Suche gegangen nach nem ganz besonders supertollen West-Schoko-Adventskalender. Nicht so´n billiges Ding für ne Mark, ein Wertiger sollte es sein. Ganz stolz war sie auf einen von Milka. Mein persönliches Highlight war der von Lindt. Nicht. Das Ding war nämlich, ich liebte die billigen Dinger für ne Mark... Bis heute. 

Ich mag Schokolade von Lindt total gerne, auch Milka schubs ich nicht vom Teller. Adventskalenderschokolade muss für mich aber nach Adventskalenderschokolade schmecken. Vielleicht weiß jemand was ich meine. Die schmeckt anders, total simpel und einfach nach früher. Nach Erinnerung. An die ganz frühe Kindheit. 

Manchmal hol ich mir auch heute noch zusätzlich einen ganz simplen und günstigen Adventskalender, nur um den Geschmack von früher zu haben. Bekloppt die Olle, ich weiß. Ich bin halt sentimental und bestimmte Gerüche und Geschmäcker (gibt´s das Wort überhaupt??) sind für mich mit ganz besonderen Momenten und Erinnerungen verbunden.




Ich hab das meiner Mama nie erzählt, weil ich weiß, wie sie sich gefreut hat und es für sie damals auch was ganz besonderes war, sowas tolles für mich gekauft zu haben. Gab´s ja früher bei uns nicht. Für die Kinder heute total unverständlich, aber ich hab eben auch die Zeiten miterlebt. Und möchte nicht drauf verzichten.






Jetzt gibt´s bei uns schon seit ein paar Jahren die Tradition der selbstgemachten Adventskalender. Jedes Jahr sehen sie anders aus. Inspirationen gibt´s ja unendlich viele und jetzt hab ich mal die Gelegenheit, meinen Eltern was zurückzugeben. Ich hoffe sie freuen sich. Und dass ich das dann auch mitbekomme :-). In meiner Familie freut man sich nämlich eher nach innen. Wie in der "mydays"-Werbung. Mit der Mama und der Tochter, ihr wisst schon ;-). 

Ich hab Pralinchen und verschiedene Kleinigkeiten reingepackt wie eine kleine Creme, einen Autoduft, verschiedene kleine Badezusätze (immer passend zum Freitag, dem Badetag ;-)), einen Kurzzeitmesser (die Eieruhr ist nämlich kaputt..), eine kleine Bodylotion usw... Immer schön im Wechsel, einen Tag er, den nächsten Tag sie usw. und dazu für den jeweils anderen eine kleine Süßigkeit. Damit keiner leer ausgeht ;-). 

Das alles habe ich verpackt in kleine Papiertüten, diese dann mit weihnachtlichem Masking Tape und selbst ausgestanzten Weihnachtsmotiven dekoriert und alles in einen kupferfarbenen Korb und eine silberfarbene Dekoschale drapiert. Ging nämlich nicht alles rein in den Korb.. Dann noch eine kleine batteriebetriebene Lichterkette dazu und der 1.12. kann kommen.




Für meinen Mann und mich gibt´s kleine verpackte Leckereien. Dafür habe ich Bastelwürfel benutzt. Diese wurden mit schönem minimalistischen Geschenkpapier umwickelt und dekoriert.






Die Adventskalenderzahlen gab´s übrigens zum kopieren und ausschneiden in der letzten Ausgabe des "Sweet Living Magazin". Die mag ich sehr gerne muss ich sagen. Für die größeren Dinge wie z.B. Schokolade am Stil für heiße Schoki hab ich auch für uns noch ein paar von den Papiertüten von Depot benutzt und alles noch schön dekoriert. 

Für uns habe ich unseren größeren schwarzen Korb verwendet und da auch alles prima unterbekommen. Lichterkette rin und jut is :-). Dank des Sauwetters in meinem Urlaub hab ich übrigens angefangen, Christbaumkugeln zu umhäkeln.. Ein erstes Ergebnis sieht man oben ;-).






Damit auch lang alles hübsch und ordentlich bleibt und keiner in den Körben rumwühlen und die passende Zahl suchen muss, hab ich natürlich die Päckchen aufsteigend von oben nach unten einsortiert. Ich krieg ja schon nen Blutsturz, wenn jemand zu Besuch kommt und die Sofakissen umsortiert, um sich zu setzten. Oder noch schlimmer, sich da DRAUFSETZT!!! Da bin ich raus. Also lieber Vor- als Nachsorge ;-)..






Ich glaube, Joker bekommt auch noch einen Kalender dieses Jahr. Ich hab noch ne Idee und die möchte ich gerne umsetzen. Ein Kleiderbügel spielt dabei eine tragende Rolle. Ein Korb auf dem Boden fällt in dem Fall ja flach ;-). Das muss schon was höher hängen. Dem Hund ist es ja im Grunde piepegal wenn wir mal ehrlich sind. Hauptsache es gibt was zu futtern. Wenn Mutti sich aber kreativ ausleben will und er auch noch was davon hat, why not? Er wird sich nicht gegen wehren.

Und, wie findet ihr meine diesjährigen Kalender? Wie sah das bei euch in der Kindheit so aus? Und wie haltet ihr das jetzt? Kauft ihr fertig oder bastelt ihr? Schreibt´s mir gerne in die Kommentare. 

Jetzt bleibt mir nur noch, euch eine kreative, zauberhafte und vor allem friedliche Vorweihnachtszeit mit euren Lieben zu wünschen!


Habt es schön,



Eure Sandra



Bezugsquellen:

*Adventskalenderwürfel: via Amazon
*Papiertüten: Depot
*Masking Tape: Tchibo
*Motivstanzer: Tchibo
*Batteriebetriebene Lichterkette: Ikea
*Körbe: H&M Home und Depot (ähnlich  hier)
*Pastellfarbene Deko-Ornamente: Ikea
*Tannenbäumchenkissen: BF-designed-by-BF






Kommentare:

  1. Wie süß! Hab mich gleich in deine süßen Bildchen von den zauberhaften Adventskalendern verliebt.
    Ich kann das mit dem Billig-Kalender total gut nachvollziehen. Der hat den Geschmack von unbeschwerter Kindheit und ist deshalb um so kostbarer. Ich glaube, ich kauf mir auch mal wieder einen. Jetzt hast du mich auf den Geschmack gebracht.
    Liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine liebe Rahel,

      hab vielen Dank für deine lieben Worte. Es freut mich sehr, dass dir meine Kalender gefallen :-) Ich muss sagen, mir gefallen sie dieses Jahr auch richtig gut. Nun müssen meine Eltern nur noch vor Begeisterung nach innen hin ausflippen, dann hab ich mein Ziel erreicht ;-)

      Mein Mann hat unseren schon gesehen, der Korb steht gefüllt auf dem Boden neben der Küche. Was drin ist, weiß er allerdings nicht.
      Joker's Kalender ist gestern auch noch fertig geworden. Um einiges kleiner als unsere, aber nicht mit weniger Herzblut :-)

      Hab einen schönen Sonntag und sei ganz lieb gegrüßt,

      Sandra

      Löschen
  2. Beautiful pictures and good work. I have some problems with translation but I get the idea. Happy new year.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi dear Muhammed,

      thank you so much for your kind and lovely words and compliments. That makes me very happy :-)
      For translation into English or another language you can use the translation-button on the right side of the desctop version. I know that some sentences could not be translated because they have a special meaning in my language. I'm so sorry about that :-(..

      I hope you have a wonderful evening, a great Friday and a good start in a cozy and peaceful weekend with your loved ones!

      Sandra :-)

      Löschen
  3. Beautiful pictures and good work. I have some problems with translation but I get the idea. Happy new year.

    AntwortenLöschen
  4. Liebste Sandra,

    Nachdem es mich hier unlängst so unschön hinausgeworfen hat, ohne meinen Kommentar zu posten, versuche ich es jetzt auf ein neues! Ich hatte vergangene Woche endlich mal die Zeit, auf deinem Blog zu stöbern (ich fange erst langsam an, seit ich selber einen schreibe, andere Blogs zu lesen, früher lief immer alles nur über IG) und muss sagen, da hab ich ja die ganze Zeit ganz schön was verpasst! Dein Blog ist einfach traumhaft schön und ich liebe die Themen! Außerdem bin ich immer wieder erstaunt, wie kreativ du bist! Von deinem Gespür für Interior und Deko ganz zu schweigen!
    Mach weiter so!

    Drücker und Küsschen aus Österreich,
    Sarah-Allegra
    http://www.fashionequalsscience.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo mein Sonnenschein,

      hab vielen vielen Dank für deine so lieben Worte und Komplimente! Das freut mich so so sehr und ich bin hier gerade 1,80m groß vor Stolz :-)

      Das kann ich nur zurückgeben. Dein Blog ist wunderschön geworden, du schreibst toll und deine Bilder liebe ich ja sowieso :-)

      Hab einen guten Wochenstart und fühl dich gedrückt!

      Sandra

      Löschen